Team

David

MMag. Dr. David Höden

Der selbstständige Sportwissenschafter und Betriebswirt sowie jahrelanger Leistungsschwimmer, x-facher Landes- und Staatsmeister, verfasste seine Dissertation über Verletzungen, Nahrungsergänzungsmittel und Trainingsgewohnheiten im Triathlonsport. 2013 veröffentlichte er sein Fachbuch „Schulterschmerzen im Schwimmsport – Faktoren-Ursachen-Folgen“ und ist Lehrbeauftragter an der Bundessportakademie Graz sowie am dortigen Sportwissenschafts- und Universitätssportinstitut. Der diplomierte Mentaltrainer und staatlich geprüfte Schwimm- und Triathlontrainer gibt gerne seine Erfahrungen, die er über viele Jahre als Aktiver im Spitzensport, als Betroffener im therapeutischen Bereich und in seiner knapp zweijährigen Forschungszeit im Ausland (AUS, NZL, ESP) erlebt hat, als Trainer sowie Vortragender bei verschiedenen Instituten, Unternehmen (BGF), Schwimm- und Triathlonkursen (Workshops) und vielen Projekten mit Kindern und SchülerInnen weiter.
is a former Laboratory Director of the National Sports Medicine Institute of the UK, with extensive experience in providing sports science support, across multiple sports and athlete ability levels, from novices through to Olympic medalists. She was the long-time Chair of the ETU Medical and Research Committee: organising the first ever European Championships coaches conference, and overseeing the medical set up for the 2012 (pre-Olympic) European Triathlon Championships. As a former Senior University lecturer, she also has considerable teaching experience in sports and exercise physiology and psychology. Veronica has over 85 academic publications, including the triathlon specific chapters of both the IOC handbook of sports medicine on epidemiology of injury and illness in Olympic Sports and the World Book of Swimming (Profil). Furthermore, Veronica has been both a triathlon club (age-group) Head coach, and coached at Elite (Olympic qualification) level.
Vleck

Dr. Veronica Vleck

Dr. med. univ. Thomas Fladischer

ist für den medizinischen Bereich verantwortlich und studierte nach seiner Matura am BRG Kapfenberg Humanmedizin an der MedUni Graz. Derzeit ist er als Facharzt für Chirurgie und Orthopädie am LKH Bruck/Mürzzuschlag und Bad Radkersburg tätig. In seiner aktiven Karriere oft während der Wettkampfsaison von Verletzungen und Blessuren geplagt, war/ist es ihm nun ein Anliegen, gemeinsam mit seinen KollegInnen Konzepte zur Verletzungsprophylaxe zu erarbeiten. In seiner Jugendzeit war er bereits begeisterter Ausdauersportler (mehrmaliger steirischer Meister und österreichischer Vizemeister Mountainbike), bevor er während seiner Studienzeit in den Triathlonsport wechselte (mehrfacher steirischer Meister U23 sowie zweifacher U23-Staatsmeister über die Ironmandistanz). 2017 und 2018 gewann er weiters die Medigames (Sportweltspiele der Medizin & Gesundheit) im Bewerb Straßenradfahren.
ist Lektorin für Bewegung und Gesundheit am Institut für Sportwissenschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz. Als Betreuerin von David während seiner Dissertationszeit und Begutachterin seiner Dissertation ist sie weiterhin als Supervisor tätig. In ihren Forschungsarbeiten beschäftigt sie sich vor allem mit der Erfassung des körperlichen Aktivitätsniveaus und der Identifikation von Faktoren, die das Aktivitätsniveau fördern bzw. reduzieren. Weiteres hat sie die Projektleitung für die Erstellung der „Österreichischen Empfehlungen für gesundheitswirksame Bewegung“ (2010) über. Sylvia studierte Biologie und Leibeserziehung sowie Master of Public Health und war selbst Wasserspringerin im Kindes- und Jugendalter. Heute ist sie polysportiv mit Schwerpunkt Natursportarten aktiv.

Ao.Univ.-Prof. Dr. Sylvia Titze, MPH

Scroll to top